DL Logo

Stationäre Durchleuchtung

Die stationäre Durchleuchtung wird eingesetzt um bei durchstrahlfähigen Baugruppen und Materialien Bilder aus verschiedenen Ebenen zur erhalten. Dazu werden die Prüflinge auf einen Manipulatorarm innerhalb der Durchleuchtungsanlage gesetzt und per Hand oder per CNC-Ablauf in der Bildebene bewegt. Oftmals sind Fehler nur in der Bewegung eindeutig zu erkennen. Auch die räumliche Einordnung fällt durch die 5 ansprechbaren Bewegungsachsen leichter.


Unsere Anlagen können für Einzelprüfungen oder für mittlere bis große Serien gerüstet werden. Das derzeit verarbeitbare Teilegewicht eines Prüfobjektes liegt bei 55kg. Für Serien mit wenig Materialvarianz werden durch uns passende Haltevorrichtungen für den Manipulator angefertigt. Dadurch können die Durchlaufzeiten - und somit Ihre Kosten - veringert werden.


Die Durchleuchtungsbilder können auf Wunsch digital verarbeitet und zur Protokollierung archiviert werden.


Die Parameter unserer Durchleuchtungsanlagen:
  • Röhren bis 160KV ~ 10mA
  • 5-Achs Manipulator
  • Digitale Bildwandler und Bildverarbeitung
  • Stückgrößen bis 50x50x30cm, bei einem Gewicht bis 55kg
  • 3-Schicht fähige Auslegung
  • © 2016 DREIFELD Materialprüftechnik GmbH | Login