Schichtdickemessung

Schichtdickenmessungen auf RFA-Basis

Schichtdickenmessung auf Basis der Röntgenfluoreszenzanalyse geschieht berührungslos. Das Verfahren ist schnell, automatisierbar für große Serien und flexibel genug um individuelle Absprüche zu erfüllen.

Messungen an sehr kleinen Strukturen, welche mit herkömmlichen Methoden nicht mehr erfassbar sind, können mit Präzision und maximaler Wiederholgenauigkeit durchgeführt werden. Einzeln oder in Serie.

Die erreichbaren Messgrenzen und geringen Messunsicherheiten (akkurat bis angrenzend zu 0,1mic.), kombiniert mit einem sehr kleinen und variablen Messfokus (12,5mm - 0,1mm), lassen uns die Anforderungen unserer Kunden souverän erfüllen.


Multischicht Messungen auf Metalle oder Kunststoffe:

Ein grandioser Vorteil des genannten Verfahrens ist, dass mit einem einzigen Messdurchgang mehrere übereinander liegende Schichten mit gleichbleibender Präzision gemessen werden können. Hierbei ist es möglich, metallische Schichten auf polymeren Trägern (z.B. Platinen) oder Coatings / Metalle auf metallischen Trägern zu messen. Bis zu acht Schichtlagen können sicher kalibriert und analysiert werden.


Statistiken in Serien:

Durch die CNC gesteuerte Messzelle und die direkte Anbindung an das Labor-DMS, sind Analysen in jeglichem Umfang statistisch erfassbar. Auch getrennte Materialeingänge bilden wir innerhalb Ihres QS Fensters ab und sichern somit die gleichbleibende Qualität Ihrer Fertigung.

© 2016 DREIFELD Materialprüftechnik GmbH | Login